Es muss nicht immer Asphalt sein…

Eine Liebeserklärung an meinen Crosser

Heiss heute… Gestern hab ich mir die Sonne auf den Helm prasseln lassen. Darum wollte ich heute mal abseits der Straßen mit dem Crosser die Waldwege unsicher machen. Da ist es schattig, da ist es schön und es gibt ausgeschilderte Wanderwege, auf denen ich mich nicht verfahren kann. Einfach mal sehen, wohin die ganzen Seitenwege, an denen ich sonst immer vorbeifahre, so hinführen. Mit dem Renner kehre ich halt oft wieder um, weil es auf Schotter weitergeht. So war der Plan. Kurz nach dem Start kam mir dann die Idee für diesen Blogbeitrag. 

Ich wollte darüber schreiben, wie dieses Rad in mein Leben kam. Wie es mich mit Rennbereifung durch meine erste Saison getragen hat und durch einen Gutteil der zweiten. Wie es sich einen Platz in meinem Herzen eroberte und über meine ersten Crossversuche damit. Wie es (immer noch namenlos) sich zum Winter- und Alltagsrad wandelte, mit Klingel und Licht. Jetzt sind Bärentatzenpedale dran, damit ich auch mit Straßen- und Turnschuhen bequem damit fahren kann. Man muss nur beim Antreten etwas aufpassen, damit man nicht abrutscht… 

Allerdings fand diese Ausfahrt nach 7km ein abruptes Ende. Die Karkasse des Hinterreifens hatte sich gelöst, Sand und Steinchen waren drin. Denen setzt auch ein CX-Schlauch nichts entgegen. Im Notfallpaket nur ein dünner RR-Schlauch, wechseln also vergebliche Liebesmüh. Aber wer seinen Kumpel liebt, der schiebt…

So wandelte sich dann das Tempo der Tour und daraus wurde ein längerer Spaziergang mit Rad an der Hand. Aber was soll’s, Bewegung und draußen sein an der frischen Luft, nur ein bisschen anders als geplant. Ach und es heißt „Radschuhe“, weil sie zum Radfahren gemacht sind und nicht zum Laufen. 😉

6 Gedanken zu “Es muss nicht immer Asphalt sein…

  1. Sehr schön 😊 – ich singe auf meinen Crosser (namens Schnucki, weil Schatzi schon ans Rennrad vergeben ist 😂) genau das gleiche Loblied 🎶
    Bist Du zufrieden mit dem POC- Helm? Welches Modell hast Du genommen und wo hast Gu ihn gekauft?
    LG aus Münster

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist ein POC Octal Avid. Ich habe damit jemanden fahren gesehen und wollte den auch. 😄 Zu meiner Schande muss ich gestehen den online gekauft zu haben… Ich sehe morgen mal nach, ob ich den Lieferschein noch habe und welcher Shop es war. Der Helm sitzt gut und ist schön leicht. Allerdings hat er kein Netz. LG Christiane

      Gefällt 1 Person

  2. Ja das ist wohl jedem schon mal passiert… Aber der schöne Sommertag hat sich ja zum Glück trotzdem für dich gelohnt 🙂 Planst du deine Radstrecken schon vor der Fahrt oder fährst du einfach drauf los und schaust wohin es dich bringt?
    Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anne, so die grobe Richtung plane ich vorher. Aber immer die gleichen Strecken sind irgendwie langweilig und dann bin ich halt manchmal spontan. Die Erfahrungen dabei sind teils, teils. Aber wenn es mal nicht der Hit war, dann weiß ich wenigstens, wo ich nie wieder lang fahre 😆

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s